7 ungewöhnliche Ideen für die Wiederverwendung von Bauschutt

Unser alter Schuppen

Das 2. Leben eines Schuppens

Um Platz für unseren Anbau zu machen, musste leider der alte Schuppen weichen. Meist landet das historische Material direkt in einer Schuttmulde – leider. Denn eigentlich kann man die alten Baustoffe prima wiederverwenden und dabei bares Geld sparen:

Fundamente

Aus den Bruchsteinen des Fundaments (eine ganze Menge) haben wir Gartenmauern, einen Schacht für die neuen Kellerzugang und eine Kräuterspirale gebaut. Der Mörtel zwischen den Steinen bestand praktisch nur (noch) aus Sand, so dass der Rückbau nicht schwierig war. Die Kräuterspirale benötigt außerdem eine Drainage, damit die Erde für die Kräuter aus dem Mittelmeerraum nicht zu feucht wird. Dafür eigent sich eine Schicht Bauschutt hervorragend.

Kräuterspirale

Wände

Die Wände unseres Schuppens waren zum Teil aus Vollziegeln ("Normalformat" NF: 7,1 cm x 11,5 cm x 24 cm) gemauert, zum Teil, wie auf dem Foto oben zu sehen, nur aus Brettern zusammen genagelt. Die Ziegelsteine leben nun als Fußboden in unserem Heizraum weiter, im Mörtelbett aus reinem Luftkalk verlegt und mit Trasskalk verfugt, um den Aufbau diffusionsoffen und damit die Wände trocken zu halten (Foto folgt). Das Holz der Fassade war schon deutlich vom Wetter angegriffen und hat zum Großteil den Weg in unseren Kaminofen gefunden.

Schalung für Ringanker

Deckenbalken

Die Deckenbalken haben wir als Tragkonstruktion der Schalung unseres Ringankers für den Anbau wiederverwertet. Außerdem habe ich daraus neue Füße für unseren Schreibtisch gebastelt, dabei bereiten allerdings die vielen abgebrochenen Nägel Probleme, vor allem wenn man die Balken hobeln möchte. Ein Metallsensor, wie er zur Suche von Stromleitungen eingesetzt wird, hilft, versteckte Stummel zu finden.

Dachstuhl / Dachziegel

Den Dachstuhl mit einem Teil der Falzziegeln habe ich – leicht modifiziert – als Dach für das Holzlager im Garten erneut aufgerichtet. Die Pfosten stehen auf kleinen Betonpunktfundamenten. Als Schalung dienten Pflanzsteine (Pflanzringe) aus Beton.

Die Biberschwanzziegel schmücken nun das Dach unseres Anbaus. "Fröhlich" sieht es aus, sagt meine Frau, weil die Ziegel viele verschiedene Farbtöne haben.

Holzlager Holzlager
 

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Infos

Akzeptieren Seite verlassen